+++ Günter Zeuner führt Fraktion an ++ Jutta Schütt Frank und Bernd Schwebel sollen in den Gemeindevorstand

Gnter Zeuner Kopie  Jutta Schtt Frank Kopie Bernd Schwebel Kopie

Die neuen Mitglieder der Fraktion der Freien Wähler in der Gemeindevertretung Mücke kamen in der Woche nach Ostern zu ihrer ersten Sitzung nach der Wahl „online“ zusammen. Nach der Begrüßung wurde der Vorsitzende der Fraktion gewählt. Hier wurde der seitherige Fraktionsvorsitzende Günter Zeuner (Ruppertenrod) gewählt.

Zu den beiden Stellvertretern wurden Dr. Fabian Horst (Atzenhain) Fabian Horst Kopieund Ulf Immo Bovensmann (Merlau) Ulf Immo Bovensmann Kopie gewählt. Zum Schriftführer der Fraktion wurde Loris Plate (Ruppertenrod) gewählt. Die Liste für den Gemeindevorstand soll nach dem Willen der Fraktion von Jutta Schütt-Frank und Bernd Schwebel angeführt werden. Da der Vorsitzende der Gemeindevertretung traditionell an die stärkste Fraktion geht, werde man hier keinen eigenen Vorschlag machen und den Kandidaten/die Kandidatin aus der Fraktion der Mücker Bürger unterstützen.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden der Gemeindevertretung will man Dr. Fabian Horst vorschlagen. In Mücke gibt es aktuell drei Ausschüsse die über Fachthemen beraten und Beschlüsse vorbereiten, bzw. durchführen, diese Ausschüsse werden nach dem Stärke-Verhältnis innerhalb der Gemeindevertretung besetzt. Seitens der Freien Wähler will man mit Günter Zeuner und Dr. Fabian Horst im Haupt- und Finanzausschuss vertreten sein. Im Bau-, Landwirtschaft, Umwelt- und Verkehrsausschuss wollen die Freien Wähler Mücke Carsten Schott und Wilhelm Wild entsenden.

Loris Plate Loris Plate Kopie und Lukas Decher Lukas Decher Kopie sollen in den Ausschuss für Jugend, Senioren, Kultur und Soziales. Die Besetzung von weiteren Positionen möchte die Fraktion weiter abstimmen und ist demnach noch nicht final entschieden. Unmittelbar nach der Wahl habe man sich mit einer Abordnung der Mücker Bürger online getroffen. In dem Treffen teilten die Mücker Bürger mit, dass sie keine Koalition eingehen wollen. Wie sich nun aber abzeichnete, werden die Mücke Bürger eine Zusammenarbeit mit CDU und Grünen anstreben. „Das ist etwas verwunderlich,“ so Ulf Immo Bovensmann,

Vorsitzender der Freien Wähler Mücke, „denn schon im Wahlkampf zeigten sich doch gerade die „Mücker Bürger“ nicht mit der Parteienlandschaft einverstanden und setzten auf sachorientierte Einzelentscheidungen. Die angestrebte Zusammenarbeit lässt dieses Versprechen jedoch sehr schnell vergessen!“

Bericht Teilen?