Drucken

WEB Bahnhof Tagespflege

Innerhalb der letzten siebzig Jahre ist die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland um 15 Jahre auf rund 79 Jahre (Männer) und 84 Jahre (Frauen) angestiegen. „Wir alle wünschen uns, alt zu werden, doch niemand wünscht sich, alt zu sein.“ Diese 2000 Jahre alte Erkenntnis Ciceros ist heute aktueller denn je, denn trotz der positiven Entwicklung unserer Lebenserwartung blicken viele von uns nicht sorglos aufs Älterwerden. Groß ist die Angst vor abnehmender Selbständigkeit, fehlender Mobilität und schwerer Krankheit. Und in der Tat hat sich die Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland seit der Jahrtausendwende mit über 4 Millionen Menschen mehr als verdoppelt.

Ein Großteil der Pflegebedürftigen wird im eigenen Haushalt durch die Familie, gegebenenfalls mit Unterstützung ambulanter Pflegedienste, versorgt. Ein jeder, der sich für die Pflege eines Angehörigen verantwortlich zeichnet, weiß, wie mühevoll und kräftezehrend eine solche Aufgabe ist. Eine Tagespflege bietet hier sowohl den Pflegebedürftigen als auch den Angehörigen eine wichtige Stütze. Sie schafft den Angehörigen die Möglichkeit für eine Auszeit und übernimmt die Betreuung für den Tagesverlauf.

F x2

 „Die Tagespflege kombiniert Vergnügen und Freude durch Spiel und Spaß mit pflegerischen Aspekten. Im Rahmen einer Betreuung sind neben biografisch geleiteten Tätigkeiten, wie Backen oder Kochen, auch Singen und Basteln beliebt“, erklärt Britta Lampertsdörfer, examinierte Altenpflegerin und Kandidatin der Freien Wähler aus Groß-Eichen. „Geselligkeit und Unterhaltung stehen dabei im Vordergrund. Der pflegerische Aspekt zeigt sich durch eingebundenes Konzentrations- und Gedächtnistraining oder verschiedene Bewegungsübungen.“

 

Die gemeinsamen Stunden steigern die Lebensqualität der Pflegebedürftigen und geben eine Tagesstruktur. Nicht selten sieht man den ersten positiven Effekt einer solchen Betreuung - auch wenn sie nur an einigen wenigen Tagen in der Woche stattfindet - schon sehr früh. Das Wiederaufleben sozialer Kontakte, die BF x3ewegung, das Mitgestalten des Tagesablaufes fördert die Selbständigkeit und die Lebensfreude der betroffenen Menschen. Aber nicht nur die Pflegebedürftigen profitieren von einem solchen Angebot, auch für die pflegenden Angehörigen ist die Tagespflege eine stark unterstützende Institution. „Man weiß seine Angehörigen in guten Händen und bekommt zugleich ein Stück eigene Lebensqualität zurück, um zu verschnaufen, Freundschaften wieder zu pflegen oder seinen Interessen nachzugehen. Das bietet die Möglichkeit Kraft zu tanken“, weiß Jutta Schütt-Frank aus eigener Erfahrungen von der Betreuung ihrer Mutter. „Nach langer Suche konnte ich schließlich meine Mutter in einer Tagespflege in Grünberg unterbringen, in Mücke gab es leider keinerlei Möglichkeiten dafür“, so Schütt-Frank weiter.

 

WEB FW Gnter ZeunerDaran hat sich auch in der Zwischenzeit nichts geändert. Noch immer gibt es in Mücke kein Angebot für eine Tagespflege. Die Freien Wähler Mücke wollen dies zukünftig ändern. „Unser Konzept sieht vor, dass wir einem sozialen Träger geeignete Räumlichkeiten für den Betrieb einer Tagespflege zur Verfügung stellen“, erläutert Günter Zeuner. „Wir glauben, dass das ehemalige Bahnhofsgebäude in Nieder-Ohmen großes Potenzial dafür bietet. Es verfügt über Parkmöglichkeiten, besitzt einen barrierefreien Zugang, wurde erst vor kurzem renoviert und steht derzeit leer.“

 

 

Aus Sicht der Freien Wähler Mücke wäre die Realisierung einer Tagespflege im Bahnhofgebäude Nieder-Ohmen ein wichtiges und zugleich nachhaltiges Projekt, dessen Machbarkeit unbedingt in der kommenden Legislaturperiode geprüft werden muss. „Wir sind davon überzeugt, dass der Bedarf dafür heute und auchF x1 zukünftig gegeben ist“, unterstreicht Samantha Horst aus Atzenhain, „denn dieses Projekt ist nicht nur für die ältere Generation von heute wichtig, sondern ebenso für jüngere Menschen, die sich Gedanken um ihre Eltern und ihre eigene Zukunft machen.“ Gemeinsam mit den anderen Fraktionen in der Gemeindevertretung soll ein Konzept für eine Tagespflege in Mücke erarbeitet und bewertet werden. „Dabei müssen wir sowohl die Raumanforderungen an eine solche Einrichtung sorgfältig prüfen und etwaige notwendige Investitionsmaßnahmen für die Gemeinde ableiten als auch einen geeigneten und interessierten Pflegedienstanbieter oder Wohlfahrtsverband finden. Denn ohne einen professionellen Träger wird dieses Projekt nicht zu stemmen sein“, macht Jutta Schütt-Frank deutlich. „Auch wenn es noch ein langer Weg sein wird, ich werde mich gemeinsam mit den Freien Wählern in Mücke dafür einsetzen, eine Tagespflege in Mücke zu realisieren!“

Kategorie: Familie & Gesundheit