Drucken

MueckeGruenflaechen Paten

Es wird bald Frühling und alles blüht auf. In Gärten, Wäldern, und auf Feldern beginnt das Erwachen – alles wird grün, ja bunt. Für den Bauhof unserer Gemeinde bedeutet das, sich um die Grünflächenpflege zu kümmern. Sei es innerorts, wo es gilt, einen Platz oder eine Grünfläche sauber zu halten, sei es auf den Friedhöfen oder den Kinderspielplätzen – alles macht viel Arbeit, denn es soll ja nicht nur schön grün sein – sondern auch ansehnlich ausschauen.

So gibt es in allen Ortsteilen eine Vielzahl von Flächen, um die sich seitens des Bauhofs gekümmert werden muss.

Müssen wir nur Rasenmähen oder wollen wir auch etwas für Bienen und Insekten tun?

Wir sollten einige dieser Rasenflächen in Blühwiesen umfunktionieren und sollten damit einen Beitrag zur Biodiversität in den Ortschaften beitragen. Dies würde noch besser gelingen, wenn wir Paten für die Pflege dieser Flächen finden könnten. „Unkraut jäten, gießen und vielleicht auch mal mähen, warum sollte dies nicht auch mit der Unterstützung durch die Anwohner gehen?“ so die Freien Wähler in ihrer Mitteilung.

Solche Rasenflächen hätten wir auch auf den Friedhöfen in allen Ortsteilen. Blühstreifen würden unsere Friedhöfe optisch aufwerten, da sind sich die Freien Wähler sicher. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Imkern könnten die Blühflächen auf diesen gemeindlichen Flächen auch ein Gewinn für den guten Honig aus Mücke sein.

Als ein buntes Bild könnten sich die Wählergemeinschaft auch die beiden Kreisverkehre in Atzenhain an der A5 vorstellen. Anstatt langweiliger ungepflegter Grasflächen könnte man beide Kreisel auch in Zusammenarbeit mit Hessen Mobil in blühende Verkehrsinseln verwandeln.

Lasst uns gemeinsam Mücke zum Blühen bringen

Neben der Pflanzung von 200 Obstbäumen in den heimischen Gärten, sollten wir auch gemeinsam Ideen entwickeln, wir wie die Pflege von gemeindlichen Streuobstwiesen, deren Ernte und der Verwendung des Obstes in Saft oder anderer Nutzung gemeinsamen umsetzen können.

Zu „grün“ gehören auch die Wanderwege und Radwege in Mücke. Die vorhandenen Radwege sollten allesamt in einen Zustand versetzt werden, dass wir ein Radwegenetz in Mücke verfügen, dass uns alle von Ortsteil zu Ortsteil über gute Wege, ohne Schlaglöcher oder mit grobem Schotter versehen, fahren lässt. Hier wäre der Ausbau der Strecken von Merlau beziehungsweise Bernsfeld nach Atzenhain wichtig. Von dort haben wir eine tolle Anbindung an den Lumdatalradweg. Ein Radweg von Groß-Eichen nach Höckersdorf wäre ebenso wünschenswert, genau wie die Erneuerung des Weges zwischen Sellnrod und Höckersdorf. Generell sollten wir uns der Unterhaltung dieser Wege als auch aller bestehender Wanderwege, von Erzweg oder Lutherweg und der Wanderwege des OHGV (Oberhessischer Gebirgsverein) widmen. Gemeinsam sollten wir Ortsteil übergreifend ein interessantes Wanderwegenetz für unsere Gemeinde erstellen, aufbauen und unterhalten. Mit allem was dazu gehört, von der Ruhebank bis zur Hinweistafel.

Mücke gemeinsam gestalten. Mit Blühwiesen, Wander- und Radwegen ein Ziel für die kommenden 5 Jahre der Mücker Freie Wähler.

Kategorie: Umweltschutz